Geschichte

Das Hallenbad Flumserberg wurde 1973 feierlich eröffnet. Eigentümerin und Betreiberin war die Firma Trisabo AG in Flums. Im darauf folgenden Jahr wurde der Schwimmclub Flumserberg gegründet. Gründungsmitglieder waren:

Peter Ambühl
Fridolin Beeler
Anni Bruggisser
Franz Bruggisser
Edy Bruggmann
Ernst Good
Ruedi Jäger
Hannes Kurath
Alfons Oehy
Pius Rupf
Franz Josef Wildhaber

Aus finanziellen Gründen wurde 1985 der Betrieb eingestellt. Der Schwimmclub Flumserberg blieb bestehen, jedoch ohne Aktivitäten. In den folgenden Jahren wurde mehrmals versucht, das Hallenbad wiederzubeleben. Immer scheiterte es an der Finanzierung.

Der Touristikverein Flumserberg setzte 1995 eine Arbeitsgruppe ein mit dem Auftrag, realistische Möglichkeiten für eine Neueröffnung des Hallenbades zu sondieren. Gleichzeitig reaktivierte sich der Schwimmclub Flumserberg mit dem Ziel, diese Bestrebungen zu unterstützen.

Das erarbeitete Konzept erwartete von den Gemeinden Flums und Quarten Baubeiträge. Die Gemeinderäte standen dem Vorhaben positiv gegenüber und beschlossen entsprechende Finanzleistungen. Diese wurden aber über Referenden bekämpft und von den Stimmbürgern abgelehnt.

Danach entschloss sich die Trisabo AG, das Hallenbadgebäude zu veräussern. Es bestand die Gefahr, dass die Anlage bspw. durch Einbau von Lofts zweckentfremdet würde. Damit ginge jede Chance, am Flumserberg ein Hallenbad zu betreiben, unwiderruflich verloren.

Zur Rettung des Gebäudes bildete sich die Hallenbad Flumserberg AG. Aktionäre waren die Einheimischen: Hoteliers, Restaurantbesitzer, Gewerbler und Private.

Dieser Firma ist es gelungen, das Gebäude zu kaufen, betriebsbereit herzurichten und im aktuellen Zustand zu erhalten. Die Wiedereröffnung erfolgte am 10. Februar 2001. Seither ist der Schwimmclub Flumserberg wieder aktiv. Im November 2009 hat die Jugendschwimmgruppe ihr Training im Hallenbad Flumserberg aufgenommen.

Präsidenten

1974 bis 1985
Franz Bruggisser
1995 bis 2000
Edi Guntli
2000 bis 2002
Lucretia Hitz
2002 bis 2008
Karin Schöppler-Bless
Seit 2008
Myrtha Bleisch